Freitag, 29. März 2013

Weil draußen immer noch Winter ist ...

...  muss wenigstens drinnen der Frühling herrschen.
Das dachte ich mir letzten Samstag, als es draußen zwar sonnig aber so was von eisig war, dass an gemütlich Kaffeetrinken auf dem morgendlichen Markt so überhaupt nicht zu denken war und ich froh war, als ich nachmittags nach dem Sport wieder daheim war. Es hat mich fast vom Rad geblasen, dieser ar...kalte Ostwind.
Also hab ich mich dran dangemacht und Tischsets als Geburtstagsgeschenk für meine allerliebste Freundin genäht.

Da ich ja keine Stickmaschine habe, wurde appliziert was das Zeug hält. Und war endlich mal froh darüber, dass ich so ungefähr jeden Stoffschnipsel aufbewahre. Dafür sind die nämlich super. Und ich werde immer besser beim freien Sticken mit der Nähmaschine.
Also frühlingshafte Eulen und Vögeleins. Ich mag diese Farbkombi aus grellgrün und türkis ausgesprochen gerne.

Freitags-Füller #209

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
Zwei Freitags-Füller hintereinander und nichts Anderes dazwischen, das zeugt von einer Woche, in der ich irgendwie nicht zum Bloggen gekommen bin. Und jetzt ist es schon Nachmittag und trotz Feiertag und schlechtem Wetter komme ich erst jetzt an den Rechner. Zeugt entweder von einem faulen oder fleißigen Tag. Heute war's eher ein fleißiger.
Also schnell noch beim Füller von Barbara mitgemacht. 

1. Kann man eigentlich heute schon sagen, wie der Sommer wird?
2. Zufriedenheit liegt irgendwo in der Mitte zwischen grenzenlosem Glück und unendlicher Traurigkeit.
3.  Der Osterhase muss sich dieses Jahr richtig warm einpacken.
4.  In meiner Nachbarschaft heiratet heute am Karfreitag jemand aus einer ausländischen Familie, da war vorhin richtig was los auf der Straße. Schade, dass das Wetter nicht mitspielt.
5.  Als nächstes muss ich mich mal um meinen pdf-Reader kümmern, der will irgendwie nicht mehr und schmiert immer auf der dritten Seite einer Datei ab. Vielleicht liegt's ja auch an der Datei.
6. Ich liebe Pralinen gefüllt mit Champagnermousse.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Ruhigen, morgen habe ich neben dem Einkauf auf dem Markt am Nachmittag den Gang ins Sportstudio geplant und Sonntag möchte ich endlich mal wieder einen Spaziergang machen oder mit dem Rad los, der Wetterbericht verspricht ja besseres Wetter!

Freitag, 22. März 2013

Freitagsfüller #208

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
Und auch mal wieder ein Freitags-Füller von Barbara. Schnell in der Mittagspause ausgefüllt und hochgeladen.

1. Die Kombination aus Schnee und kaltem Wetter, wie zur Zeit hier im Norden, kann ich bald nicht mehr aushalten.
2.  Vieles, über das wir uns den Kopf zerbrechen, ist eigentlich überflüssig.
3.  Pizza mit Bergkäse statt Gouda - ein Gedicht. Und dünner Boden natürlich, was bei glutenfrei nicht so einfach ist.
4.  Der Frühling ist bisher eigentlich eher ungemütlich.
5.  Ich sag besser nicht, was ich teilweise von der derzeitigen Politik halte.
6.  Der Gedanken an sonnige Tage im T-Shirt und ohne Socken wärmt mich bei diesem Wetter.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Einkauf bei Ikea, morgen habe ich den üblichen Marktgang, ein bisschen Haushalt und vielleicht ein bisschen Nähen geplant und Sonntag möchte ich schön mit einem lieben Freund morgens Frühstücken gehen!

Donnerstag, 21. März 2013

Frühlingsanfang ...

War ja eigentlich gestern, aber wenn ich so nach draußen schaue ...
Dafür habe ich am letzten Wochenende bei regem Schneetreiben diese frühlingshaften Tischsets genäht. Die standen eigentlich schon eine ganze Weile auf meiner do-to-Liste. Ich hab sie in einem meiner Bücher gesehen. "Für dich genäht" heißt es und ist aus dem Topp-Verlag.
Und neben diversen netten Geschenkideen sind da auch diese Tischsets drin.
Und die Sets sind als Ostergeschenke zu meiner Familie gegangen. Die beiden Tulpensets sind für meine Mama.
Und die beiden mit den Schmetterlingen für meinen Bruder und seine Liebste.

Und ins Osterpäckchen sind noch je drei von den Hasen gehüpft.
Und weil die ja quasi Osterdeko sein sollen, eben schon ein bisschen früher.
Und gestern sind die Sachen dann in der Heimat angekommen und alle waren ganz begeistert.
Also: Alles richtig gemacht.

Sonntag, 17. März 2013

Während es draußen wie verrückt schneite ...

... und ich deshalb nicht raus wollte, auch nicht den kurzen Weg mit dem Radl zum Sport, habe ich nochmal was Neues ausprobiert.
Knistertücher.
Also wieder was für die ganz Kleinen.
Für zwei davon gibt es schon Abnehmerinnen, sie werden zu Geschenken an zwei kleine Mädels. Das blaue behalte ich mal hier, da wird sich schon auch noch ein Abnehmer fnden.

Samstag, 16. März 2013

mal was Neues - Knöpfe

Fimo - unglaubliches Material. Ich hab bis neulich noch nie damit gearbeitet, irgendwie ist das kompletto an mir vorbei gegangen.
Doch dann bin ich auf einem Blog auf selbstgemachte Knöpfe aus Fimo gestoßen. Und da wollte ich mir auch welche basteln.
Das ist draus geworden.

Sie sind nicht ganz rund und auch nicht allzu gleichmäßig. Ich mag die Farben und wahrscheinlich werden die nächsten auch professioneller. Schön finde ich sie trotzdem. Und in Echtigkeit sind sie auch viiieeel schöner als auf den Fotos.

Hier noch ein paar Details.

Montag, 11. März 2013

noch ne Hülle

Kaum hab ich die ersten der U-Hefthüllen genäht, schwuppdiwupp kommt schon die nächste dazu.
Und zufällig geht diese hier auch in die Nordstadt, wie die beiden vorigen. Nur in eine andere Familie. Meine Freundin Regina ist seit letzten Oktober nämlich Mutter eines Pflegekindes.
Ich hab die Lüttsche letzte Woche das erste Mal gesehen und da war mir klar, dass ich gleich noch ne Hülle nähen werde.
Die beiden Stoffe hab ich vom Stoffmarkt. Der war vorletzten Samstag hier in Hannover. Es war mal wieder fast die Hölle. Nur dass ich diesmal mit einer Freundin dort war und es dann als nicht ganz so schlimm empfunden habe. Eben alles eine Frage der Einstellung.
Und neulich hab ich auch endlich die Idee von selbstgemachten Fimo-Knöpfen umgesetzt. Während Fimo für die meisten etwas Normales ist, gebe ich offen zu: Ich habe noch nie in meinem Leben mit Fimo gearbeitet. Keine Ahnung waurm nicht. Ich bin halt nicht so ne Basteltante. Aber dann hab ich so ähnliche Knöpfe auf einem Blog gesehen und wollte auch welche haben. War auch kein großes Ding.
Diesen rot-pinken Bubble-Stoff mag ich sehr gern. Ziemlich girlish, finde ich.

Sonntag, 10. März 2013

die Hasen sind los ...

Da hab ich doch neulich auf einer Blogseite eine Auswahl an Osterhasen gesehen und mich dann für zwei Sorten entschieden.
Und dann war ja letzten Samstag Stoffmarkt und dort (unter anderem) diese drei Punktestoffe erstanden. Na und dann ein bisschen Fleiß und schon ist sie fertig, die Osterdeko. Auch wenn es draußen grade nicht wirklich österlich, sondern eher weihnachtlich aussieht. Hier ist nämlich der Winter wirklich zurück gekommen.
Die Idee ist von hier.
Was nicht zu sehen ist, sind die Puschelschwänze, die die Jungs bekommen haben.

Und diese süßen Jungs sind von hier.
Ein paar haben schon eine neue Heimat gefunden, die anderen warten noch auf die Verteilung.
Insgesamt hab ich so um die 30 Stück davon gemacht. Beim Zuschneiden konnte ich irgendwie nicht aufhören. Genäht waren sieja eigentlich auch zügig, nur ich gebe zu, beim Füllen dachte ich dann: "Warum hast du nur so viel zugeschnitten?" Aber jetzt sind sie fertig und ich bin sehr zufrieden.


Freitag, 1. März 2013

Freitagsfüller #205

Jetzt ist ja wenigstens schon mal März und hoffentlich endlich bald Frühling.
Und dann noch schnell beim Freitagsfüller von Barbara mitgemacht.

1.  Die ersten Schokoladen-Ostereier gibt's bei mir eigentlich erst am Ostersonntag, bis dahin wird in der Fastenzeit auf Alkohol und Süßes verzichtet.
2.  Manche Dinge lassen sich einfach nicht verändern. Dann sollte darauf auch keine unnötige Kraft verschwendet werden.
3. Manchmal ist weniger mehr, zumindest heißt es ja so. Ob das aber auch stimmt????
4.  Es stehen relativ viele Dinge auf meiner Playlist.
5.  Gestern um 20 Uhr bin ich nach dem Friseurbesuch noch schnell bei dm rein und grade noch rechtzeitig. Als ich rauskam, schlug die Uhr von der Marktkirche dann 8.
6.  Wenn der Hartriegel anfängt zu blühen, fängt für mich der Frühling an.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Sofa, morgen habe ich neben dem normalen Samstagskram den Gang über den Stoffmarkt mit meiner Freundin Silke geplant und Sonntag möchte ich wenn die Sonne scheint raus, wenn nicht, dann mal sehen!