Freitag, 23. März 2012

Freitagsfüller



 Ich mach heute mal beim Freitags-Füller von Barbara mit.

1. Mein Bauch weiß meistens was richtig oder nicht ist.
2. Am Wochenende möchte ich bei zwei Freundinnen anrufen.Da freue ich mich auch schon drauf.
3. Willkommen Frühlingssonne.
4.  Meine Wohnung braucht ein wenig Staubsauger, Wischmopp, Lappen und Aufräumen.
5. Da ist ein bisschen noch zu tun, damit mein Balkon wieder richtig schön aussieht.
6. Wen es stört, wenn die FDP am Sonntag nicht mehr in den saarländischen Landtag einzieht will ich gar nicht wissen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Sofa  , morgen habe ich den morgentlichen Marktgang, das oben angekündigte Putzen, ein bisschen nähen und viel viel Zeit draußen in der Sonne geplant und Sonntag möchte ich auch raus, raus, raus!
.

Alexander Henry in meinem Wohnzimmer

Da hatte ich mir doch vorletzte Woche diesen unglaublichen Stoff gekauft, um damit mein Wohnzimmer zu schmücken.

Gestern hatte mir ein Kollege dann seinen elektrischen Tacker mitgebracht und ich konnte meinen Plan vollenden. Ich hatte mir im Künstlerbedarf eine aufgezogene Leinwand in der entsprechenden Größe gekauft, auf die ich dann den Stoff gespannt und am alten Bilderrahmen, den ich noch im Keller hatte befestigt habe. Ging eigentlich ganz leicht.

Leider ist der Rahmen schon ein wenig mitgenommen, es fehlt eine Ecke. Mal sehen, ob ich das noch mit Modelliermasse oder Ähnlichem und Goldfarbe repariere. Aber jetzt hängt das Objekt erst mal und ich bin sehr begeistert.


Sonntag, 18. März 2012

Blaues Wunder

So wird die Scilla-Blüte auf dem Friedhof an Hannovers Lindener Berg genannt. Und drum herum ist rund um den Lindener Marktplatz verkaufsoffener Sonntag. Für Lindener - zu denen ich nun seit fast einem Jahr gehöre - quasi fast ein Muss. Aber auch schon zu Zeiten, als ich noch in der Oststadt und der List gewohnt habe, bin ich im zeitigen Frühjahr zum Friedhof, um diese blaue Pracht zu sehen.
Der Friedhof am Lindener Berg ist wirklich schön, seit langer Zeit stillgelegt, ist er zum Park geworden und für die Scilla-Blüte im März bekannt.
Und neben den Scilla blüht zur Zeit auch der Hartriegel (Cornus mas, für die Botaniker unter euch). Das ist mein erklärter Lieblingsstrauch im Frühjahr. Im weiteren Jahr ist er eher unscheinbar, aber diese kleinen gelben Blüten sind im März - zumindest für mich - der Beginn des Frühlings.


mal wieder Taschen

Diese beiden Taschen musste ich Ende letzter Woche noch fertigstellen.
Die erste ist für meine Freundin Nicole, die am Dienstag mit ihrer Tochter Marie zur Kur ins schöne Allgäu fährt. Sie hatte eine Tasche, die ich als Geburtstagsgeschenk für eine Freundin gemacht hatte, auf meiner Facebook-Seite gesehen. "So eine will ich auch haben" war ihre Ansage.
Ich habe die Tasche ein wenig variiert, habe sie ein wenig größer gemacht und dafür den Schnitt der "Alles drin" verändert, mit Reißverschlusstasche und aufgesetzer Tasche mit drei Abteilen innen und außen noch eine aufgesetzte Tasche aus schwarzem Kunstleder.

Hier ein paar Impressionen. Der Stoff ist vom schwedischen Möbelhaus .


Die zweite Tasche ist ein Geburtstagsgeschenk für meine Freundin Doris in meiner schwäbischen Heimat. Die musste auch fertigwerden, der Geburtstag war gestern. 
Hier ist es eine frühlingshafte Einkaufstasche nach der Lilleström-Anleitung von Farbenmix entstanden. 

Ich hoffe, dass ihr die Farbenkombi gefällt, aber wenn ich mich an ihre Weihnachtsdeko erinnere, kann's eigentlich nur gutgehen. 

In Echtigkeit ist das blau eher türkis, aber meine Handykamera ...



Donnerstag, 15. März 2012

Strickprojekt - Fortsetzung 1

Ach wie schön ist es, abends neben der Glotze noch ein bisschen rumzunadeln. Und so ist gestern das Rückenteil des Jäckchens fertig geworden und mit dem linken Vorderteil hab ich auch schon angefangen.
Dann war's aber irgendwie schon so spät, dass mich das Bett gerufen hat.


Heute muss ich dann aber erst mal noch ein Taschenprojekt beenden, bevor ich mich wieder hier dranmachen kann.

Vielleicht wird's ja bis zum nächsten MMM fertig, sicherlich aber bis zum übernächsten.

Mittwoch, 14. März 2012

Neues Strickprojekt

Das wird mein neues Strickprojekt, ein Wickeljäckchen im Ajour-Muster nach einer Vorlage aus einer Brigitte.


Vorgestern abend habe ich damit angefangen und das erste Mal eine Strickprobe gemacht. Gestern abend habe ich dann alles wieder aufgetrennt und doch dünnere Stricknadeln genommen. Gefällt mir besser.

Jetzt hab ich also wieder was für abends auf'm Sofa ...

Montag, 12. März 2012

Lichtinstallationen

Am Samstag hat mein lieber Kollege Heino meine neuen Lampen im Wohnzimmer installiert. Das Projekt war schon einige Zeit in der Warteschleife, die Lampen hatte ich schon Anfang des Jahres erstanden, die Leuchtmittel waren auch schon besorgt, nur ein gemeinsamer Termin war schwerlich zu finden.

Er hat also von den beiden Stellen, aus denen in der Decke die Drähte rauskommen einen Aufputzkanal (oder wie das Ding heißt) gelegt bis zu den Stellen, an denen ich die Lampen installiert haben möchte. Ist ja klar, dass die vom Architekten (oder von wem auch immer) vorgesehenen Stellen nicht die von mir gewünschten sind. Ich frage mich schon, warum die Lampen einerseits genau im Eingangsbereich des Zimmers und andererseits am Ausgang zum Balkon vorgesehen sind. Zumindest bei Hängelampen würden diese an beide Stellen direkt im Weg hängen.

Anyhow, das lässt sich ja mit fachlicher Hilfe leicht ändern. Heino, seines Zeichens Elektriker, hat das Problem super gelöst. Ich bin voll begeistert (er übrigens auch, er hat mir hinterher gesagt, dass er anfangs meine Idee mit den Lampengruppen eher seltsam fand, jetzt aber überzeugt ist).

 Und hier ist das Ergebnis.


Am Esstisch eine Gruppe mit zwei weißen und einem grünen Lampion, bei Tageslicht und wenn's draußen dunkel ist.

Und die zweite Gruppe in der gegenüberliegenden Zimmerecke beim Sofa. Hier zwei weiße, ein blau-violetter und ein violetter Lampion(s).

Die Lampions sind mit Stoff bespannt, es gibt sie in vielen verschiedenen Farben und diesen vier Formen und zwar hier, ich habe mich für die kleinsten Lampions entschieden, es gibt sie noch in mittelgroß und groß, was für mein Wohnzimmer aber wohl entschieden zu viel gewesen wäre.

Die Idee dazu habe ich übrigens vom besten vietnamesischen Imbiss in Town. Wer Hannover kennt und die Limmerstraße in Linden, Street-Kitchen Mr. Thang, total lecker. Immer frische Zutaten, ohne Zusätze wie Glutamat, echt empfehlenswert und dazu noch richtig preiswert.

Als Leuchtmittel habe ich LEDs verwendet, und zwar warm-weiße. Die sehen aus wie die herkömmlichen kleinen Glühbirnen (ich weiß, man sagt nicht Glühbirnen, sondern Leuchtmittel).

Sie machen ein sehr sehr schönes Licht (sieht man auf den Fotos nicht so gut). Genauso hatte ich mir das vorgestellt, also alles richtig gemacht.

Mittwoch, 7. März 2012

Kleines Tutorial zum Einfügen eines verlinkten Bildes in die Sidebar


Nachdem ich für Gisela ein kleines Tutorial mit Screenshots gebastelt habe, wie man ein Bild von einem anderen Blog mitnehmen und auf seiner eigenen Seite einen Link basteln kann, z. B. für ein Gewinnspiel oder Tutorial oder so, möchte ich das hier mal veröffentlichen, vielleicht besteht ja Bedarf.

Es ist der Weg, den ich immer gehe, es gibt sicherlich noch andere.


Du suchst dir das Bild, das du verlinken willst aus, dann mit gedrückter rechter Maustaste draufgehen und "Grafikadresse kopieren" anwählen.

Wenn du ein eigenes Bild dafür nutzen möchtest, brauchst du diesen Schritt nicht und kannst dann später das eigene Bild hochladen.


Dann gehst du in deinen Blog und auf Design (bei mir oben rechts, siehe Pfeil auf nächster Abbildung)




Dann unter Layout "Gadget hinzufügen"


Es öffnet sich ein Fenster mit verschiedenen Anwendungen, unter anderem auch "Bild", also einfach runterscrollen bis zu "Bild", dann auf + klicken



Es öffnet sich das nachfolgende Fenster, hier kannst du das Bild konfigurieren. 

  
 
Unter dem Punkt "Image" und "Aus dem Web …" die kopierte Grafikadresse einfügen, daraufhin wird das Bild angezeigt.
Optional kannst du hier auch ein eigenes Bild hochladen


Dann gehst du zurück auf die Seite, auf die du verlinken willst und kopierst dir die Adresse und trägst sie unter "Link" ein

Du kannst wahlweise noch einen Titel und eine Bildunterschrift einfügen.
Jetzt speichern.

Das Fenster wird geschlossen und du bist wieder in der Layout-Ansicht. 

 
 Das neue Gadget "Bild" wird an die erste Stelle der Liste abgelegt. Du kannst jetzt den Eintrag markieren und einfach mit gedrückter linker Maustaste an die Stelle schieben, an der es sitzen soll.






Anschließend Layout speichern.

Vielleicht erst mal in der Vorschau anschauen, ob das Bild auch an der richtigen Stelle sitzt, ggf. anpassen 

... und fertig.


Ich hoffe, das war einigermaßen verständlich erklärt. Wenn noch Fragen sind, meldet euch einfach bei mir. Wenn ich euch weiterhelfen kann, gerne.

Gewonnen!

Gestern kam das Päckchen an, die Kam Snap, die ich bei LilleSol & Pelle gewonnen habe. Liebe Julia, vielen lieben Dank dafür und auch vielen Dank an Katja von KaDY's.

Super Sache, hab mich riesig gefreut.

Das Foto ist nicht so toll geworden, vielleicht gibt's ja irgendwann auch mal ne vernünftige Kamera und nicht nur die vom Handy.

Dienstag, 6. März 2012

Alexander Henry - was für ein Design

Gestern auf dem Weg von der Arbeit nach Hause wollte ich nur kurz in einen meiner Lieblingsstoffläden, Stick & Style (Hannover, Voßstraße) reinflitzen, 2 m schwarze Püschelborte ordern und schnell weiter. Ich hatte mir noch vorgenommen: "Nur Borte, kein Stoff!" Und dann sah ich ihn. Schon im Schaufenster. Unglaublich. Geil. Du-must-mich-haben-schreiend! Und ich konnte natürlich nicht widerstehen.

In Natur ist er noch viel besser, die Köpfe sind ungefähr Handteller groß, total satte Farben und dazu noch Goldglitzer an Augen, Zähnen, Augenbrauen, ...

Einfach nur irre.

Nur gut, dass ich in meinem Keller noch einen großen altmodischen Bilderrahmen habe. Ich werde den Stoff auf einen Hintergrund spannen (mal schauen, was der Baumarkt so bietet), dann rein in den Rahmen und ran an die Wand.

Darauf freu ich mich schon.

Leider hab ich gestern Abend vergessen, den Rahmen auszumessen, so muss ich es nochmal einen Tag verschieben. Ich werd das Ergebnis jedenfalls hier zeigen.

Der Stoff heißt übrigens Calaveras Skulls

Sonntag, 4. März 2012

Eulenschönheiten vom Stoffmarkt

Gestern auf dem Stoffmarkt hab ich mir auch mal drei Exemplare gekauft und heute fertiggemacht, die sitzen jetzt auf meiner Sofalehne. Sehr süß die Kleinen.

Samstag, 3. März 2012

Stoffmarkt und noch ein Swimmi

Mannomann, der Stoffmarkt war mal wieder die Härte. Ich hab das Gefühl, es wird immer voller und voller. Und ich war nach einer Stunde schon so genervt, dass ich nicht alles erstanden habe, was ich so wollte. Ich wollte mir eigentlich einen Stoff für ein Kleid kaufen, ich hab mir aus einer Knipmode vom vorletzten Jahr einen Schnitt rauskopiert, es sollte was Schönes in Jersey oder so sein. Aber ich hatte nicht genügend Durchhaltekraft. Und ich bin mir auch noch nicht sicher, was ich möchte, blumig-bunt, gemustert-bunt, gemustert-aber-nicht-so-bunt, oder-wie-auch-immer.

Dafür hatte sich meine Freundin Nicole auf meiner Facebook-Seite für ihre Tochter Marie einen Swimmi gewünscht, ich hab dort auch ein paar Bildchen gepostet.
So habe ich heute Nachmittag neben der Fußball-im-Radio-Übertragung einen Swimmi genäht und noch ein kleines Reißverschlusstäschchen dazu.



Die Innenseite des Beuteleins ist mit dem wasserabweisenden Matroschka-Stoff wie das RV-Täschleins außen, die Außenseite des Beuteleins ist die Innenseite des RV-Täschleins.



Donnerstag, 1. März 2012

Holländischer Stoffmarkt in Hannover

Am Samstag ist ja mal wieder Holländischer Stoffmarkt auf Hannovers Steintorplatz. Dieses Mal habe ich eine wirklich lange Liste von Stoffen, die ich erstehen will. Und hoffentlich schaffe ich es dieses Mal, die Liste abzuarbeiten und auch nur wirklich die Liste und nicht wieder x andere Stoffe, Bänder, Filz, und Schnickenschnacken zu kaufen und nicht das, was ich wirklich wollte.

Ich wünsche jedenfalls allen, die sich am Samstag ins Getümmel stürzen viel Spaß, tolle Erfolge und die nötige Gelassenheit das Drängeln und Schieben zu ertragen.