Montag, 31. Dezember 2012

Alles Gute für 2013

Sorge dich nicht um das, was kommen mag,
weine nicht um das, was vergeht;
aber sorge, dich nicht selbst zu verlieren,
und weine, wenn du dahintreibst im Strome der Zeit,
ohne den Himmel in dir zu tragen.
(Friedrich Schleiermacher)

Sonntag, 30. Dezember 2012

aus Advent wird Frühling

Dieser wunderschöne Zweigekranz, den mir meine Mami gewunden hat, ist viel viel zu schön, um ihn nach Advent nicht weiter zu nutzen. Also hab ich gestern kurzentschlossen beim Gärtner meines Vertrauens weiße Primelchen gekauft, Kerzen und Sternchen runter und schon ist der Frühling in mein Wohnzimmer eingekehrt.

Und weil heute hier in Hannover Aprilwetter herrscht, ich beim Spaziergang schon eine Kugel Eis geschleckt habe, passt das ganz gut.

Freitag, 28. Dezember 2012

genäht, gepackt, geschickt, geschenkt

Die ersten drei ges von mir, das letzte von Nicole. Und zwar an ihre beiden älteren Töchter, es waren zu Weihnachten Laptoptaschen gewünscht und wir hatten schon im November die entsprechenden Stoffe ausgesucht.
Diese hier ist für die ältere der beiden Mädels, sie geht im Sommer für ein Jahr in die USA und deshalb Stars and Stripes satt.

Innen ist die Tasche mit schlicht rotem Stoff gefüttert, ausgestattet mit Reißverschlusstasche und natürlich einer Schlüsselschlange.

Außenteil der Tasche blau mit weißen Sternen, Taschendeckel und aufgesetzte Taschen aus dem gestreiften Sternedesign.
Dies hier ist die Vorderseite. Auf der Rückseite habe ich auch noch eine Tasche aufgesetzt, warum ich davon jedoch kein Foto gemacht habe, das weiß ich auch nicht.

Hier noch mal die Vorderseite in geschlossenem Zustand.

Und hier die zweite Tasche, türkisblauer Taschenkörper, aufgesetzte Taschen vorne und hinten sowie Taschendeckel mit diesem süßen Äpfelchen.

Hier die Vorderseite, oben ist das blau-weiße Vichyfutter zu erkennen.

Hier die Rückseite der Tasche.

Grundlage für die Taschen ist die Anleitung von "hinterm Wall". Ich habe sie jedoch dahingehend verändert, dass ich den Taschendeckel angesetzt habe und die Seiten mit Stoffstreifen verbreitert habe. Das ist zwar ein wenig aufwändiger als im Original, dafür kann der Deckel der Tasche jedoch aus einem anderen Stoff als der Körper gemacht werden.

Ich hoffe, die Mädels sind mit ihren Weihnachtsgeschenken zufrieden.

Mittwoch, 26. Dezember 2012

So, jetzt endlich ohne ...

... Verpackung, die Weihnachtsgeschenke. Zumindest hier mal die ersten. Dieses Jahr gab's hauptsächlich Loops und Mützen.
Wobei ich feststellen musste, dass ich die verschenkten Mützen gar nicht wirklich fotografiert habe, lediglich die linke der drei, die dunkelblau-signalgrüne wurde ein Weihnachtsgeschenk für meinen Bruder, die anderen beiden sind meine. Anyhow.
Loops kann ich jetzt auch bald im Schlaf, hier mal eine kleinere Auswahl, ich hab recht viele gemacht in diesem Jahr aber irgendwie auch nicht alle fotografiert. Schade eigentlich.




Freitag, 21. Dezember 2012

Freitags-Füller #195

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
Schnell noch der Freitags-Füller von Barbara, bevor es dann endgültig Weihnachten wird. 
1. Draussen ist es bereits dunkel und es schneit.
2.  Bei uns liegen die Geschenke erst am 25. unter dem Tannenbaum.
3. In letzter Minute habe ich heute noch meine Weihnachtspost in den Briefkasten geworfen.
4.  Es hat heute doch nicht statt gefunden, das Ende der Welt.
5.  Mein Blog bleibt über Weihnachten verwaist, erst anschließend werde ich dann vieles zeigen, was vorher noch geheim bleiben musste.
6. Weihnachten wird bei uns zu Hause immer ganz ruhig und stressfrei begangen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Mädels, mit denen ich noch ein wenig auf'n Swutsch gehe, morgen habe ich die Fahrt nach Hause zu meiner Familie geplant und Sonntag möchte ich mit meiner Familie zum Weihnachtskonzert des Orchesters meines Bruders gehen!

I'm dreaming of a white christmas ...

Zwar schneit es gerade bei uns hier in Hannover, aber es wird wohl trotzdem keine weiße Weihnacht geben. Nun immerhin haben wir den Weltuntergang überlebt. Es wurde 11:12 Uhr und es ist nichts passiert.
Ich habe heute jedenfalls alle meine Geschenke eingepackt, die restliche Weihnachtspost eingeworfen und werde mich heute Abend noch mit meinen Freunden treffen. Erst lecker beim Vietnamesen auf der Limmer Straße essen und dann hinterher noch ins GiG.
Morgen geht's dann in aller Frühe mit der Bahn in Richtung Heimat, nach GP um genau zu sein. Weihnachten wird schön mit meiner Familie gefeiert, da freu ich mich schon drauf. Und die ganzen schönen Dinge, die ich bisher nicht zeigen konnte, hier sind sie.


Schöne Weihnachten!

Freitag, 7. Dezember 2012

Freitags-Füller #193

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

Mal wieder Freitag, mal wieder Mittagspause, mal wieder Freitags-Füller von Barbara.

1. Gestern am Nikolaustag hatte ich morgens eine nette Überraschung meiner Freundin Ute an der Wohnungstür hängen.
2.  Dieses Jahr bin ich glücklicherweise noch vom Schnupfen verschont.
3.  Hast du schon alle Weihnachtsgeschenke?
4.  Ich habe bald alle beisammen.
5. Ich kenne jemanden, der so überhaupt keine Lust auf Weihnachten hat.
6.  Was derzeit in Doha bei der Klimakonferenz passiert ist leider nicht sehr spannend.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf unsere Weihnachtsfeier hier im Büro, morgen habe ich nach dem Aufstehen den Gang zum Wochenmarkt, einen Besuch im Wolleladen, Kaffeetrinken und Weihnachtsmarkt am Lindener Berg mit meiner Freundin Ute geplant und Sonntag möchte ich die Laptoptaschen fertigmachen, die noch auf der Liste stehen!

Sonntag, 2. Dezember 2012

Adventskränze

Einmal im Jahr erinnere ich mich sozusagen an mein früheres Leben, ich hab nämlich mal eine Ausbildung zur Floristin gemacht. Und es ist da natürlich auch was hängen geblieben. Mittlerweile mache ich das nur noch aus Spaß, hier mal einen Strauß als Mitbringsel oder Blumenschmuck für die Hochzeit von Freunden. Da muss ich mal die Fotos raussuchen und zeigen.

Und dann natürlich Adventskränze zur Adventszeit. Immer einen für mich und je einen für meine Freundinnen Ute und Lilo. Die letztere ist eine ältere Dame, sie wäre fast meine Schwiegermutter geworden, wenn die Beziehung zu ihrem Sohn gehalten hätte.



 Ute bekommt immer einen Kranzrohling zum Selberdekorieren und Lilo einen komplett fertigen. Sie möchte lediglich eine einzelne Kerze in der Mitte. Dieses Jahr hab ich mich dann für eine rote Schleife aus Samtband und rote, leicht glitzernde Sterne entschieden. Ich finde ja immer, dass weniger mehr ist und stehe nicht so sehr auf überladene Adventskränze.

Dieses Jahr brauchte ich für mich selber keinen zu binden. Ich habe nämlich von meiner Mama einen Rohling aus bemoosten Zweigen bekommen. Ich hatte so was Ähnliches im Oktober mal bei einem Floristen gesehen und ihr davon erzählt. Und da sie mir das Bindematerial für die Kränze eh per Post zugesandt hat, hat sie schnell mal einen Zweigekranz gewunden (sie ist im Übrigen auch vom Fach) und ins Paket gepackt. Mama, du bist die Beste, vielen lieben Dank dafür. Ich bin jedenfalls voll begeistert.

So sieht nun das fertige Stück aus. Ich habe mich dann für braun-graue Kerzen entschieden, erst wollte ich ja nur welche in die Mitte stellen, aber in dieser Farbe gab's keine in meiner Preisvorstellung, also habe ich mich für diese Stumpenkerzen entschieden.


Dazu angefrostete Kiefernzapfen und weiße Holzsterne ausgewählt. Ich mag in der Adventszeit eher eine schlichte und zurückhaltende Deko, wahrscheinlich noch ein Relikt aus meiner Floristenzeit und v. a. der Zeit, als ich neben dem Studium im Blumenladen gearbeitet habe. Da konnte es nicht genug glitzern, Chefin und Kunden waren davon voll begeistert - ich aber nicht und hatte schon zwei Wochen vor Advent die Nase voll von Weihnachtsdeko.

Nun, ich habe daher meist einen eher klassischen Kranz, vielleicht mal dunkelrote Kerzen, aber gerne auch cremeweiß oder auch nur Kranzkörper und Kerzen und gar keine Deko.

Zur Info: der Kranz hat ungefähr einen Durchmesser von 50 cm, ist also nicht grade ein kleines Kränzlein.

Heute früh konnte ich dann auch schon die erste Kerze anzünden.

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt ...

Samstag, 1. Dezember 2012

Mützen, Mützen, Mützen ...

Ich habe mir im Oktober eine Handarbeitszeitschrift gekauft, das Sabrina Special "Mützen & Accessoires". Und daraus habe ich schon einige gestrickt und gehäkelt und es wird bis Weihnachten wohl noch die eine oder andere hinzu kommen.

Weil ich selber Mützen eigentlich eher lästig finde, vor allem weil mich die Wolle immer am Kopf juckt, werde ich sie innen mit Jersey füttern.

Ich bin voll häkel- und stricksüchtig geworden, obwohl ich doch eigentlich auch noch an die NäMa sollte. Aber ich glaube, das geht nicht nur mir so ...

Freitag, 30. November 2012

Freitag-Füller #192




6a00d8341c709753ef01156f545708970c
 Mal wieder schnell in der Mittagspause beim Freitags-Füller von Barbara mitgemacht.

1. Ach ich bin so froh, dass heute schon wieder Freitag ist.
2. Dieses Jahr wird mein Adventskranz wieder mal ganz natürlich mit Zapfen und Holzsternen aber dafür trotzdem modern.
3. Dieses Wetter ist heute hier gar nicht so schlecht, mal sehen wie es sich am Wochenende zeigt.
4. Von "Voice of Germany" hab ich noch nicht genug gesehen.
5. In den nächsten Wochen stehen noch einige Weihnachtshandarbeitereien an und natürlich auch der eine oder andere Besuch auf'm Weihnachtsmarkt.
6. "So was lebt und Schiller musste sterben" sagt meine Oma immer.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf überbackene Chicoree, die ich mir machen werde, morgen habe ich das übliche Samstagsprogramm mit Markt, Haushalt usw. geplant und Sonntag möchte ich noch zwei Laptoptaschen nähen, die auf meiner to-do-Liste stehen!

Dienstag, 27. November 2012

Fashonista

Dieses Mal hab ich diesen wundervollen Stoff für eine De-Luxe-Strandtasche verwendet.
Der Stoff ist aus 2011, heißt Fashionista und wurde von Jessica Flick von me-O-my für SPX Fabrics designed.
Es gibt ihn auch noch in einer anderen Variante, mit der hab ich neulich mal eine Laptoptasche genäht.
Gefüttert ist die Tasche mit einem rot-weißen Polka-Dot.


Innen habe ich dann noch eine zweigeteilte aufgesetzte Tasche eingenäht und auf der anderen Seite eine Reißverschlusstasche im Futter.
Und natürlich die obligatorische Schlüsselschlange.
Hier sieht man das Design des Stoffes mal richtig, toller Stoff und das ist ingesamt auch die schönste Strandtasche, die ich bisher genäht hab, zumindest für meinen Geschmack.
Und weil natürlich noch ein bisschen Stoffreste übrig geblieben sind, gibt's noch eine Roll-Up nach dem Freebie-Tutorial von Bellaina  dazu.


Sie wird ein Geburtstagsgeschenke für eine Freundin meiner Freundin Nicole.

Samstag, 24. November 2012

Es ist ja nicht so ...

... als wäre ich die letzten zwei Wochen untätig gewesen. Ich hab halt an einigen Dingen gearbeitet, die ich nicht so ohne Weiteres zeigen kann, ist ja schließlich bald Weihnachten.

Aber heute hat Luzie Geburtstag, die Tochter meiner Kollegin Yvonne, sie wird heute 6. Und wahrscheinlich gehe ich morgen mal hin zum Kaffeetrinken.
Und so habe ich aus diesem süßen Eulenstoff eine kleine Gretelies genäht. Lieben Dank für die Anleitung.

Und noch einen kleinen Geldbeutel nach einer Anleitung von Carina. Leider hat sie das Tutorial von ihrer Seite runtergenommen, weil sie unfreundlich angemacht wurde, sie hätte die Idee geklaut. Oh Mann, wie ich diese Stutenbissigkeit im Netz hasse (Entschuldigung für diesen verbalen Ausrutscher). Ich hatte mir glücklicherweise die Seite komplett abgespeichert, sodass ich den kleinen Geldbeutel ausprobieren konnte. Super Anleitung, schön einfach. Werde ich sicher bald mal wieder nähen.

Und dann habe ich heute Nachmittag neben der Fußball-Übertragung im Radio zwei Adventskränze gebunden, leider ist es jetzt schon zu dunkel zum Fotografieren, das hole ich dann morgen nach.
A propos Fußball-Übertragung, was haben sich unsere Jungs von 96 denn da heute in München gedacht. Erst am Donnerstag dieser müde Kick gegen Enschede und dann heute diese 5:0-Klatsche bei den Bayern. Das muss sich jetzt aber auch wieder ändern.

Freitag, 2. November 2012

Freitags-Füller #188

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
Schon wieder ist die Woche rum, schnell in der Mittagspause beim Freitags-Füller von Barbara mitgemacht. 
1. Den 1. November habe ich, wie alle anderen in den nichtkatholischen Bundesländern im Büro verbracht.
2. Ich habe heute warme Schuhe an und deshalb auch warme Füße.
3. Wenn ich in Amerika wählen dürfte, würde ich natürlich für Mr. Obama abstimmen.
4.  Meinen Backofen putzen, das muss ich als nächstes dringend erledigen.
5. Draussen vor der Tür ist bei mir in der Nachbarschaft heute Sperrmüll und entsprechend sah es heute früh da auch aus.
6.  Karabinerhaken, Schlüsselringe und Kunstleder, das war meine letzte Internet-Bestellung.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine liebe Freundin Ute, mit der ich essen gehe, nachdem sie endlich wieder aus dem Urlaub da ist, morgen habe ich natürlich einen Gang über den Stoffmarkt geplant und Sonntag möchte ich auf keinen Fall meinen Backofen putzen, das habe ich hoffentlich bereits am Samstag getan!

Dienstag, 30. Oktober 2012

Wunschtasche

Dass dieser Post noch in den Entwürfen gelegen hat, das war mir irgendwie nicht so klar, also dann nichts wie raus damit.

Meine Kollegin und Freundin Yvonne hat sich eine ganz einfache Tasche gewünscht. So für jeden Tag.
Den Stoff hat sie sich selbst ausgesucht. Lila Feincord, den Matroschka von Alexander Henry und einen grün-lila Vichy.
Die Tasche hat zwei Seiten. Die eine mit den Matroschka-Applis und die andere ohne.

Dieser Matroschka von Alexander Henry ist auch einer meiner derzeitigen Lieblingsdesigns. Die Farbkombi ist total schön und dann diese goldenden Farbtupfer ...

Als Taschenvorlage hatte mir Yvonne eine Werbetasche gegeben, gute Größe und die Seiten und der Boden waren abgenäht. Das hab ich dann einfach übernommen. Den Taschenboden habe ich innen abgenäht und die Seiten als letzten Schritt einfach auf der rechten Taschenseite knappkantig abgesteppt. Das hat richtig gut funktioniert, werde ich mir für andere Taschen merken.

Hier nochmal Vorder- und Rückseite der Tasche. Als Futter hab ich den lila-pinken Tupfenstoff genommen, wie auch für Annas Tasche.

Yvonne hat sich total drüber gefreut.

Sonntag, 28. Oktober 2012

Zur Geburtstagsparty nach Köln

Von den Geschwistern des besten Mitbewohners der Welt war ich zur gemeinsamen Geburtstagsfeier nach Köln eingeladen.
Schnell ein kleiner Exkurs: Der beste Mitbewohner der Welt - Henrik - mit ihm habe ich vor neun Jahren (wie lange das schon wieder her ist) vier Jahre lang zusammengelebt. Das war die beste WG-Zeit meines Lebens. Ich hab ihn echt lieb. Und seine drei Geschwister zählen auch zu den entzückendsten Menschen die ich kenne. Und nun hatten mich Anna und Fabian zu ihrer Geburtstagsfeier nach Köln ins Textilcafé eingeladen. Und die Party war nun gestern Abend.
Für Anna habe ich diese Tasche nach der MARIbella von Jolijou genäht.

Das ist die erste Tasche, die ich aus Kunstleder angefertigt habe. Das war nicht ganz so einfach, v. a. weil ich noch kein Teflonfüßchen für die NäMa habe. Bisher habe ich mich ja mit dem zusätzlichen Stofftransport-Patchwork-Füßchen beholfen, aber das hat beim knappkantigen Absteppen der Taschenteile und hauptsächlich des Taschenhenkels nicht so gut geklappt. Ich hab dann beim Nähen Pauspapier auf das Leder gelegt, das hat geholfen. Nur hab ich die Taschenhenkel mit Zick-Zack-Stich abgenäht und musste dann die kleinen Papierschnipsel einzeln mit der Pinzette rausfrickeln.
Also muss nun doch mal ein Teflonfüßchen her.
Dunkelgraues Kunstleder und lila Pomponborte. Lila ist ja aktuell die Farbe der Wahl.

Innen ist die Tasche mit einem lila-pinken Stoff gefüttert und mit einer Reißverschlusstasche und einer Schlüsselschlange ausgestattet.

Wie gesagt, ich hab mit der Tasche gekämpft, haptsächlich beim Annähen der Henkel. Einmal ich ich die Tasche entnervt zur Seite gelegt, weil's so gar nicht ging. Dann hab ich mir die weitere Vorgehensweise überlegt und dann ging's.

Anna war jedenfalls schwer begeistert, also war es die richtige Entscheidung, sich mal ein paar Abende mit dem Leder rumzuärgern.

Für Fabian gab's diese Handytasche aus grauem Filz und einen passenden Schlüsselanhänger.
Das grüne Taschenband hab ich übrigens mal von meinem Kollegen Dirk bekommen.

Jedenfalls war es eine total schöne Party in Köln und dass ich Henriks ganze Familie endlich mal wieder gesehen habe hat mich ganz besonders gefreut.

Freitag, 26. Oktober 2012

Freitags-Füller #187

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
Es ist schon wieder Freitag und somit der letzte Arbeitstag der Woche und ich mache wieder beim Freitags-Füller von Barbara mit.

1. An manchen Tagen möchte ich morgens einfach nur liegenbleiben.
2. Den neuen James Bond werde ich mir voraussichtlich anschauen.
3. Gestern Abend dachte ich eigentlich, dass das Europa-League von Hannover 96 übertragen wird, leider gab's nur eine Zusammenfassung von 5 Minuten kurz vor Mitternacht.
4.  Mein Wohnzimmer ist so richtig gemütlich.
5. Am 31. Oktober hat die Mutter meines Ex Geburtstag, die ich sehr gerne hab und mit der ich mich immer noch gerne treffe.
6.  Ich brauche eine neue Küchenmaschine und zwar so schnell wie möglich.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Abend, vielleicht an der NäMa, morgen habe ich eine Fahrt nach Köln zu einer Geburtstagsparty geplant und Sonntag möchte ich nach einem gemütlichen Frühstück mit meinem ehemaligen Mitbewohner gemütlich zurück nach Hause fahren und dann noch ein bisschen aufs Sofa!

Sonntag, 21. Oktober 2012

Herbstradtour und Sonne satt ...

... genau das hatte ich heute. Wahrscheinlich war das auch die letzte Möglichkeit, in diesem Jahr kurzärmlig durch die Landschaft zu cruisen.
Gestern hatte mein Freund Frank die Idee, das gute Wetter für eine Radtour zu nutzen. Gesagt, getan. Also haben wir uns um 11 Uhr getroffen und sind auf dem Grünen Ring durch die Leinemasch geradelt.

Erst gab es heute früh ja noch Hochnebel, es war eher herbstlich und ich hatte schon die Befürchtung, dass auf den Wetterbericht kein Verlass ist. Aber dann kam gegen halb 11 die Sonne doch noch durch und es wurde ein wirklich herrlicher Tag.
Und solch schöne kleine Seen gibt es in Hannover, ich glaube, sogar noch auf dem Stadtgebiet. Dafür muss man noch nicht mal in den Landkreis - oh sorry in die Region fahren.

Und dann diese gelben Pappeln vor dem blauen Himmel ... Und es roch auch nach gefallenen Blättern, nach Wald, nach Feuchtigkeit. So liebe ich den Herbst.

Zurück ging es dann über Messe, Kronsberg, Anderten und durch Eilenriede und entlang des Maschsees.

Und das im T-Shirt. Was für ein schöner Sonntag!

Samstag, 20. Oktober 2012

Ach, wie mag ich diese Taschen ...

... diesen Farbenmix-Schnitt mit den zwei unterschiedlichen Taschenklappen.
Und auch im Familien- und Freundeskreis kommen sie super an.
Nach meiner Mama und meiner Schwägerin, die jeweils zum Geburtstag beglückt wurden, geht diese hier zu meiner Freundin Nicole. Also Nicole, falls du mitliest, sie ist fertig und geht am Montag in die Post ...

Eine Seite, wie gewünscht, mit blauen Polka-Dot und die andere mit dem Rautenstoff.

Ich hab sie Freitagabend fertig gemacht, damit ich die heutigen Sonnenstunden draußen verbringen konnte. War beim Fußball - im Bößen Wolf, einer Kneipe in Linden. Leider verloren, die Jungs von 96. Ich meine, was war das denn heute Nachmittag, gegen Frankfurt? Nach 5 Minuten bereits 1:0 hinten, dann gleich das 2:0 hinterher. Unglaublich! Nun ja, sie haben dann kurz vor der Halbzeit noch auf 2:1 verkürzt, nur um dann noch 3:1 zu verlieren. Und überhaupt - ich kam mir vor wie ein paar Jahre zurück versetzt, als wir ständig Angst haben mussten, kaum, dass der Ball jenseits der Mittellinie in der eigenen Hälfte war. Woran lag das denn? Nun, wir sind nicht gerade die Auswärtshelden schlechthin, aber das ... DAS GEHT DOCH GAR NICHT!!!
Egal! Nächste Woche ist erst mal wieder Europa angesagt.

Nun zurück zum eigentlichen Thema:
Innen mit Reißverschluss- und Handytasche und - natürlich - mit Schlüsselschlange, meinem liebsten Taschenaccessoire.

Dann hab ich neulich bis spätabends noch an weiteren Roll-Up-Bags nach dem Tutorial von Bellaina gesessen.
Die Stoffe waren schon zugeschnitten und haben nur auf die Fertigstellung gewartet. Jetzt sind fast alle fertig, es warten lediglich noch drei oder vier Kombis darauf, unter die Maschine zu kommen.
Aber sie müssen sich noch gedulden, weil es draußen so superschön ist und das morgen auch noch mal so sein soll.

Und das schöne Wetter werde ich für eine Radtour nutzen. Vielleicht die letzte in diesem Jahr.

Freitag, 19. Oktober 2012

Freitag-Füller #186

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
Schnell wieder beim Freitags-Füller von Barbara mitgemacht.

1. Auch du je, schon wieder Freitag und schon wieder 2/3 vom Oktober rum, die Zeit rast wie verrückt.
2. Niveau ist keine Creme.
3. Nebeneinkünfte hab ich keine, der eine Job reicht mir völlig aus.
4.  Einmal alle Dinge auf die Reihe zu krieben, ist vielleicht doch möglich, wenn auch schwer.
5. Aufpassen, bei Regen sind nasse Blätter auf der Straße eine Gefahr für Radler, musste ich neulich mal wieder am eigenen Leib erfahren.
6.  Ich denke schon über Weihnachtsgeschenke nach.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen, möchte noch eine Tasche fertignähen , morgen habe ich das übliche "Markt und Wohnung putzen" und dann das schöne Wetter nutzen geplant und Sonntag möchte ich noch ein Geschenk fertigmachen und dann raus in den schönen Herbst!